Stitz2. Steh-Sitz-Hilfe

 

Programm 20 - Design: ProduktEntwicklung Roericht (PER), 1992

Der Stitz 2 animiert zu einer bewegten Haltung zwischen Stehen und Sitzen. Dabei wird der Einbeiner nicht „besessen“, sondern schräg gegen das Gesäß geklemmt. Die runde Sitzfläche lässt sich intuitiv in der Höhe  einstellen, um den Stützwinkel zu verändern. Eine Studie des Zentrums für Gesundheit an der Deutschen Sporthochschule Köln beweist: Der Stitz aktiviert die Stoffwechselfunktionen, verbessert den Gleichgewichtssinn und fordert die Muskulatur, ohne sie übermäßig zu beanspruchen. Auf die denkbar einfachste  Form reduziert überzeugt die Design-Ikone im Büro oder im Atelier, in der Praxis oder beim Vortrag am Stehpult.

 

Stitz 2. Detailansichten

Stehhilfe

Leistungsfähige, schwarz durchgefärbte Materialien sorgen dafür, dass Kratzer und Schrammen auch nach langem Gebrauch kaum sichtbar werden. Die Sitztellereinlage ist wahlweise aus gewachstem Naturkork, mit geprägtem Leder oder Stoff zu haben. Ob im Büro oder im Atelier, ob in der Praxis oder beim  Vortrag am Stehpult – das „dritte Bein“ ist eine sinnvolle Unterstützung für alle, die bei ihrer Tätigkeit nicht unbedingt sitzen wollen, ohne deswegen gleich stehen zu müssen!

Als Einbeiner steht der Stitz auf einem mit Quarzsand gefüllten Fußbalg aus
Elastomer: So macht er jede Bewegung  mit und bleibt auch standhaft, wenn er nicht genutzt wird. Durch einhändiges Andrücken des Rundum-Griffes unter dem Sitzteller lässt sich die Stützhöhe mittels Gasfeder zwischen 65 und 90 cm stufenlos einstellen.

Programm 20 - Stitz
Modellnummer: 201/2
Design: ProduktEntwicklung Roericht

 

 

 

Wilkhahn Produktion:
Lederzuschnitt
Im Bild: Lederauflagen für das Programm Stitz 2

 

Möchten Sie mehr über den Stitz2 und seine Einsatzmöglichkeiten in einem modernen Büro erfahren?

Schreiben Sie uns eine Email

Finden Sie einen Fachhändler

Rufen Sie uns an +49 (0) 5042 999-100

Wir beraten Sie gerne.